Goldene Regel für Autorenmarketing

Doing nothing is wrong.

Doing everything ist Spam.

Doing a bit every day is good.

 

 

ACHTUNG: Ansichtssachen können Spuren von Ironie und Zynismus enthalten. Nicht alle Leser bemerken das.

 

 

Veröffentlicht in Ansichtssachen, ePublishing, Verlegen
2 Kommentare zu “Goldene Regel für Autorenmarketing
  1. Bille Berg-Ebelt sagt:

    Toller Buchtipp zu Ostern: „Der SCHÜCHTERNE Hase“ von S.B.Lindt.Tb + ebook (auch engl. The Shy Hare). All-age-book, vielleicht irgendwann
    Kult. Emotionale Tiefe, witzig, Wichtig!

    „Der kleine Hase muss so manche Niederlage einstecken, ehe er einen Weg
    findet, seine Schüchternheit zu überwinden und er endlich das nach außen bringen kann, was wirklich in ihm steckt. Problemorientiert und
    humorvoll. Mit witzigen Zeichnungen von Birgit Schreyer. Ein Mut-mach-Buch für wenig selbstbewusste Kinder im Vor-und Grundschulalter
    und auch für Erwachsene, die schüchtern sind oder es einmal waren und sich schmunzelnd erinnern.“ (BB)

    Mit freundlichen Grüßen
    Bille Berg-Ebelt, KJL-Kritikerin

    • Ich habe diesen Kommentar mal bewusst freigeschaltet, denn er ist ein gutes Beispiel, wie man es NICHT machen sollte.
      „Der schüchterne Hase“ mag ein gutes Buch sein – aber der Kommentar enthält nur Werbung, hat nichts mit dem Artikel zu tun – ist mit anderen Worten Kommentarspam.

      Kommentare sind dazu da, sich mit dem Inhalt der Posts und den Gedanken des Bloggers auseinanderzusetzen. Einfach irgendwas in das Formular zu kopieren und zu hoffen, dass es veröffentlicht wird, ist eine Respektlosigkeit den Bloggern gegenüber.

      Also, liebe Autoren, macht ruhig Werbung. Aber nicht so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*