Die Auswirkung des Selfpublishing auf die Literaturwelt

Selfpublishing ist längst keine Spielwiese verhinderter Hobby-Autoren mehr. Im Gegenteil: in der letzten Zeit ist eine zunehmende Professionalisierung zu sehen. Da ist es nur ganz logisch, dass es Zeit wird, eigene Veranstaltungen ins Leben zu rufen, um Kontakte zu knüpfen und voneinander zu lernen. Eine solche Veranstaltung ist der Self-Publishing-Day, der von neuDENKEN Media ins Leben gerufen wurde und 2014 zum ersten Mal in Würzburg stattfand und dessen nächste Ausgabe 2015 in Münster geplant ist.

Welche Auswirkung das Selfpublishing auf die Literaturwelt hat, schreibt Katrin Holle von neuDENKEN Media in diesem Gastartikel.

Die Buchbranche ist im Wandel: Immer mehr Autoren entscheiden sich für das Self-Publishing. Sie träumen davon, erfolgreich ein Buch zu veröffentlichen und die Bestsellerliste zu erklimmen, was einige Autoren vor ihnen schon geschafft haben. Aber was ist Self Publishing eigentlich? Viele Autoren wollen unabhängig von Verlagen sein, um ihr Buch individuell nach ihren Vorstellungen zu gestalten und zu vermarkten. Aus diesem Grund entscheiden sie sich dafür, ihr Buch nicht nur selbst zu schreiben, sondern auch selbst zu vermarkten. Daraus entstand das Self-publishing (engl. Selbst herausgeben). Die Autoren agieren in dieser Form nicht nur als Schriftsteller, sondern zugleich auch als Verleger.

Da nicht wirklich ein Netzwerk zwischen den ca. 75000 Selbstverlegern in Deutschland besteht, jedoch ein Austausch von Erfahrungen wichtig ist, hat die neuDENKEN Media den ersten Self-Publishing-Day in Würzburg initiiert. Im Gegensatz zu bereits vorhandenen Facebook-Gruppen konnte hier ein persönlicher Austausch zwischen den Autoren und Verlegern stattfinden.
Fachleute aus der Buchvermarktungsindustrie hielten eine große Auswahl an Workshops bereit. Dabei wurden nicht nur Workshops zum Handwerk wie aussagekräftige Cover, Klappentext und Schreibtechniken, sondern auch zu erfolgreichem Buchmarketing, wirksamer PR-Strategien und der Bedeutung sozialer Medien vorgestellt. Die Vorzüge des Self- Publishing- Days sind die außergewöhnlichen Referenten und Autoren. Die allen jungen Selbstverlegern und denen, die es werden möchten, eines ganz klar beweisen: Es gibt die kreativsten und unterschiedlichsten Wege zum Erfolg.
Der Self-Publishing- Day ließ die Schriftsteller enger zusammenwachsen, was besonders nach der Veranstaltung zu bemerken war. Der Austausch von Informationen, gegenseitiger Hilfe bis hin zu Aufträgen innerhalb der geschlossenen Gruppe, stieg enorm an, was zeigt, dass eine Veranstaltung wie der Self-Publishing-Day in dieser Szene bisher gefehlt hat, um die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen den Autoren zu fördern und die Zusammenarbeit zu stärken.
Auch auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wurde dieses Jahr schon zum zweiten Mal eine Self-Publishing-Area zur Verfügung gestellt. Hier konnten sich Self-Publisher bei den verschiedensten Dienstleistern über deren Angebote informieren und Fragen stellen, die jeden Autoren am Herzen liegen, wenn es um die Veröffentlichung seiner Werke geht. Doch das den selbstveröffentlichenden Autoren zugeteilte Areal bot nicht nur Raum für reine Informationsbeschaffung bei den Dienstleistern. Im Laufe des Tages besuchten bekannte Self-Publisher und Autoren wie Nele Neuhaus und Marah Woolf die Messe. Sie teilten ihre Erfahrungen in Veranstaltungen und luden anschließend zum Gespräch und Kennenlernen ein.
Trotz des Verzichtes auf einen Verlag ist die Überarbeitung einer Arbeit durch ein Lektorat und einem Korrektor unabdingbar. Die Kosten hierfür werden von den Autoren selbst getragen. Somit finanziert eine vorherige Arbeit die Veröffentlichung der nächsten.


2. Self-Publishing- Day 25.04.2015 in Münster:
In Münster erwarten die Teilnehmer nicht nur Workshops zum Handwerk wie aussagekräftige Cover, Klappentext und Schreibtechniken, sondern auch erfolgreiches Buchmarketing, wirksame PR-Strategien und die Bedeutung sozialer Medien. Die Workshops werden unter anderem von Johannes zum Winkel, Matthias Matting, Poppy J. Anderson und vielen anderen gehalten.
Tickets können unter http://self-publishing-day.de/ bestellt werden.

Veröffentlicht in Buchnachrichten, ePublishing, Verlegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*