lovelybooks – Leserunde zu Doctor Who – 11 Doktoren 11 Geschichten – Das Finale!

Als diesen Sommer auf lovelybooks.de der Cross Cult Verlag zur Leserunde der Jubiläumsanthologie einlud, habe ich mich sofort beworben und gehörte schließlich zu den glücklichen Gewinnern eines Leseexemplars – was mich als Doctor Who Fan (oder Whovian, wie Insider sagen) besonders gefreut hat.

Während der Leserunde (nachzulesen hier) ist schnell klar geworden, dass jeder Leser seine eigenen Vorlieben hat und es ist auch klar geworden, dass bei elf unterschiedlichen Autoren nicht alle das gleich hohe Niveau halten konnten.

Während Neil Gaiman einer der Autoren ist, die auch Drehbücher für die Serie verfasst haben und seine Geschichte dem elften Doctor auf den Leib geschrieben ist (kein Wunder, hatte er Matt Smith direkt vor der Nase), hat Eoin Colfer, der durch seine Artemis Fowl Serie bekannt ist, zwar eine hübsche Story abgeliefert, die aber so gar nicht zum ersten Doctor passen will.

Trotzdem hat jede Geschichte ihren eigenen Reiz und das Lesen bereitet viel Vergnügen. Wer das Buch aber in der Hoffnung liest, damit mehr über die Eigenheiten der einzelnen Reinkarnationen des Doctors zu erfahren, der dürfte enttäuscht werden.

Daher würde ich vier von fünf Sternen geben.

Wer wissen will, welches meine Favoriten sind:
3. Platz Böse Zungen von Patrick Ness
2. Platz Kein Uhr von Neil Gaiman
1. Platz Das Geheimnis des Spukhauses von Derek Landy

Derek Landy vor Neil Gaiman weil Landys Humor eher meinem eigenen entspricht; zumindest hat das mal ein Rezensent zu KellerLeichen behauptet.

Veröffentlicht in Lesen Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*