Was ist der Self-Publishing-Day?

Selfpublishing ist längst keine Spielwiese verhinderter Hobby-Autoren mehr. Im Gegenteil: in der letzten Zeit ist eine zunehmende Professionalisierung zu sehen. Da ist es nur ganz logisch, dass es Zeit wird, eigene Veranstaltungen ins Leben zu rufen, um Kontakte zu knüpfen und voneinander zu lernen. Eine solche Veranstaltung ist der Self-Publishing-Day, der von neuDENKEN Media ins Leben gerufen wurde und 2014 zum ersten Mal in Würzburg stattfand und dessen nächste Ausgabe 2015 in Münster geplant ist.

Was der Self-Publishing-Day ist und was man als Autor davon hat, dass schreibt Andreas Hollender, Geschäftsführer von neuDENKEN Media, in diesem Gastartikel:

Was ist der Self-Publishing-Day und wie wurde aus der Idee eine Veranstaltung?

Self-Publishing gewinnt zunehmend an Bedeutung und gewinnt rasant Anteile am Buchmarkt. Denn viele Autoren entscheiden sich dafür, die Freiheit zu genießen, ihr Werk selbst zu verlegen. Sie träumen davon, erfolgreich ein Buch zu veröffentlichen und die Bestsellerliste zu erklimmen, was viele Autoren vor ihnen schon geschafft haben.

Doch liegt der Erfolg eines Autors nicht allein darin, ein sehr gutes Buch zu schreiben. Es gibt noch viele bedeutendere Faktoren, die auf diesem Weg unerlässlich sind. Gerade Self-Publisher stehen oftmals mit den Hürden, die sie nehmen müssen, ganz allein auf weiter Flur. Dabei könnten sie doch von den erfolgreichen Autoren lernen. Könnten sich an ihnen orientieren und ein Miteinander schaffen.

Die neuDENKEN Media als Veranstalter des Self-Publishing-Days hat diese Bedürfnisse aufgegriffen und sich ausführlich Gedanken darüber gemacht, wie Autoren unterstützt werden können und das Knowhow des Verlegens ihnen vermittelt werden kann. Denn schnell kristallisierte sich heraus, dass es unter den Self-Publishern weitreichende Anliegen gibt, sich mit anderen Autoren auszutauschen und Informationen über bereits vorhandene Erfahrungen zu sammeln. Sich gegenseitig zu vernetzen und gleichzeitig voneinander zu lernen. Das allerdings nicht nur in der virtuellen Welt, sondern in einem persönlichen Miteinander. Daraus entstand der Self-Publishing-Day, der die Möglichkeit schuf, diese Wünsche zu erfüllen.

Allerdings erweiterte die neuDENKEN Media dieses Spektrum noch um ein Vielfaches und konzipierte mit Fachleuten der Branche aufschlussreiche Workshops. Der Autor soll erfahren, wie er das wichtigste Instrument Marketing anwendet und durch wirksame PR-Strategien und soziale Medien dieses Wissen sinnvoll und richtig einsetzt und schon während des Schreibprozesses seine Leser an dem Werk teilhaben lässt. Damit er sich bereits vor der Veröffentlichung eine Fanbasis aufbaut.

Für viele Autoren ist die Mediengestaltung Neuland und die Gestaltungsmöglichkeiten endlos. Dabei ist das Transportieren von Emotionen durch Bilder und Formulierungen genauso von zentraler Bedeutung wie das Marketing. Auch hier lernt der Autor vom Profi, denn gerade die ersten Sekunden entscheiden darüber ob das Cover und die Buchbeschreibung dem Leser gefallen.

Vorzüge des Self-Publishing-Days sind die außergewöhnlichen Referenten und Autoren, die allen jungen Selbstverlegern und denen, die es werden möchten, eines ganz klar beweisen: Es gibt die kreativsten und unterschiedlichsten Wege zum Erfolg. Davon berichten unter anderem Poppy J Anderson, Elke Bergsma, Bela Bolten, Daniel Morawek, Johannes zum Winkel und Matthias Matting am SPDay15 in Münster.

Noch dazu hat der SPDay gezeigt, dass Self-Publisher näher zueinander rücken, sich vernetzen, Kooperationen entstehen und sich die Kontakte zwischen Menschen vertiefen. Es findet ein reger Austausch zwischen Lesern, Autoren und Fachleuten statt und der Weg zum Erfolg wird greifbar. Mehr Informationen zum Self-Publishing-Day unter www.self-publishing-day.de.

 

 

Veröffentlicht in ePublishing, Verlegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*