Mit Lutetia Stubbs beweist Matthias Czarnetzki, dass auch Indie-Autoren uns tolle Leseerlebnisse liefern können.

Mit Lutetia Stubbs beweist Matthias Czarnetzki, dass auch Indie-Autoren uns tolle Leseerlebnisse liefern können.

Das ist doch ein toller Satz, oder? Echte Anerkennung von einer Leserin – das ist es, worauf es einem Autor ankommt. So, jetzt setzte ich mich hoch motiviert an meinen Schreibtisch und schreibe am nächsten LS-Buch weiter…

Die ganze Rezension gibts bei der Schreibenden Chilischote zu lesen.

Der Autor: Matthias Czarnetzki begann als Banker, wurde Journalist und studierte Informatik, bevor er feststellte, dass Schriftsteller mehrere Leben führen können, aber nur für eins Steuern zahlen müssen. Er ist unabhängiger Autor und unterstützt andere Indie-Autoren dabei, den gleichen Respekt zu erlangen wie Indie-Musiker und Indie-Filmemacher, so dass sie ihren traditionell verlegten Kollegen in nichts nachstehen. Noch Fragen?

Veröffentlicht in ePublishing, Lesen Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*