Krimis mit Humor gesucht!

Das ist ein Aufruf an Autoren, die humorvolle Krimis schreiben und die an dieser Stelle rezensiert werden sollen.

Und der Aufruf an Leser, die solche Krimis kennen und ähnliches suchen.

Sinn und Zweck: Ich möchte für Leser Perlen aus dem Meer der Bücher holen. Deshalb werden hier in erster Linie sehr gute Bücher vorgestellt und keine Verrisse produziert.

Warnung: Ich rezensiere ehrlich. Wenn ein Buch Müll ist, sage ich das. Es besteht kein Rezensionsanspruch. Fallen mir handwerkliche Fehler auf (schlechte Rechtschreibung/Grammatik usw.) sehe ich es als meine Pflicht, den Leser davor zu warnen.
Aber keine Angst: kein sofortiger Verriss, ich teile meine Bedenken mit. Ist der Autor aber beratungsresistent, dann kann ich ihm auch nicht helfen – muss aber den Leser warnen. (Was das genau bedeutet, steht hier.)

Also: Habt ihr Tipps für mich? Dann her damit! Am besten über die Kommentare oder das Kontakt-Formular!

Der Autor: Matthias Czarnetzki begann als Banker, wurde Journalist und studierte Informatik, bevor er feststellte, dass Schriftsteller mehrere Leben führen können, aber nur für eins Steuern zahlen müssen. Er ist unabhängiger Autor und unterstützt andere Indie-Autoren dabei, den gleichen Respekt zu erlangen wie Indie-Musiker und Indie-Filmemacher, so dass sie ihren traditionell verlegten Kollegen in nichts nachstehen. Noch Fragen?

Veröffentlicht in Krimis mit Humor, Lesen Getagged mit: ,
5 Kommentare zu “Krimis mit Humor gesucht!
  1. Hallo Matthias, wir kennen uns seit neulich von twitter. Ich lasse dir gern etwas aus meiner Krimiserie bei Heyne schicken. Hund namens Flipper spielt mit. Die Heldin heißt Franza, der Kommissar Felix Tixel. Die Bücher handeln im bayerischen Fünfseenland und sind ein wenig schräg. Auf meiner Seite http://www.flipper-privat.de mehr dazu oder bei amazon.
    1. Alle Vögel fliegen hoch
    2. Sonst kommt dich der Jäger holen
    3. Verbiss
    Herzliche Grüße sendet Michaela Seul

  2. Hallo Matthias,
    suchst du immer noch humorvolle Krimis? Meine „Meuchelbrut“, ein Krimi mit (hauptsächlich schwarzem) Humor, ist im Februar im Gmeiner-Verlag erschienen und ich würde dir gern ein Rezensionsexemplar schicken 🙂
    LG
    Dorothea

  3. Truddel sagt:

    Der Krimi, bei dem ich laut gelacht habe, war:
    „Wie weit ist die Nacht“ von Fruttero & Lucentini
    Es ist schon lange her, und vielleicht ist mein Humor nicht mehr derselbe. Aber das Buch ist ja auch von 1981.
    Ich sollte es noch mal lesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*