Epub nach Kindle konvertieren

Für jemanden, der schnell und bequem ein eBook vom epub-Format ins mobi-Format für den Kindle konvertieren will, bietet Amazon ein einfach zu bedienendes Tool an: den KindlePreviewer.

Nach der Installation öffnet man mit dem Previewer die epub-Datei, die daraufhin automatisch für den Kindle konvertiert und abgespeichert wird. Fertig.

Allzu hochwertige Ergebnisse darf man da natürlich nicht erwarten; so wurde bei meinem Test das im epub vorhandene Inhaltsverzeichnis nicht mit übernommen. Aber für den Anfang reicht es.

Download Kindlepreviewer: http://amazon.de/kindlepublishing

Der Autor: Matthias Czarnetzki begann als Banker, wurde Journalist und studierte Informatik, bevor er feststellte, dass Schriftsteller mehrere Leben führen können, aber nur für eins Steuern zahlen müssen. Er ist unabhängiger Autor und unterstützt andere Indie-Autoren dabei, den gleichen Respekt zu erlangen wie Indie-Musiker und Indie-Filmemacher, so dass sie ihren traditionell verlegten Kollegen in nichts nachstehen. Noch Fragen?

Veröffentlicht in ePublishing Getagged mit: , , ,
7 Kommentare zu “Epub nach Kindle konvertieren
  1. Hi,

    mit dem kostenlosen Calibre klappt das alles problemlos. Ich erzeuge für die E-Books erst ein ePub aus Word mit Sigil, lade das dann in Calibre ein und mache daraus ein mobi (old and new). Dann bei Amazon hochladen. Cover ist da, Inhaltsverzeichnis funktioniert und Links ebenfalls.

    Viele Grüße

    Birgit

  2. a sagt:

    Hallo, kann man den KindlePreviewer auch nutzen, um Epub-Bücher auf Kindle zu lesen?
    (meine Stadtbücherei bietet in einer Onleihe an, Bücher auszuleihen: die sind leider im Epub-Format; wegend er Beleuchtung würde ich mir gerne ein Paperwhite zulegen, satt der von der Stadtbücherei empfohlenen Geräte)

    • Hallo,

      der KindlePreviewer konvertiert zwar epub-Dateien ins Kindle-Format, aber das funktioniert nur bei DRM-freien eBooks. Da die Ausleihe so weit ich weiß über DRM gesteuert wird, dürfte das Programm hier scheitern.

      Als Alternative zum Paperwhite bietet sich übrigens der Kobo Glo an – ebenfalls mit Hintergrundbeleuchtung und zum gleichen Preis wie der Paperwhite. Kobo unterstützt epub als Standardformat – dafür zeigt er keine Kindle-Bücher an.

      Ich hoffe, das hilft etwas weiter…

  3. Jimbob Tomate sagt:

    Erst hab ichs überhaupt nicht kapiert, aber dann hab ich mir noch ein paar seiten durchgelesen u.a. die hier: http://www.kammerath.net/epub-auf-kindle.html und dann hab ich es endlich mal geschafft, die epub dateien drauf zu kopieren… Dankeschön!

    • Ich habe mir die emfpohlene Seite angesehen und muss zugeben, dass Calibre eine sehr schöne und einfache Oberfläche hat, um seine eBooks zwischen PC und Reader zu synchronisieren. Für jemanden, der seine Dateien nicht per Skript verarbeiten will, ist das eine ideale Lösung.

  4. a sagt:

    Hallo,
    was wäre jetzt die Empfehlung, wenn ich DRM-geschützte epub-Bücher lesen will: Kindle (und Konvertiertung mit Calibre) oder Cobo Glo?

    • Da der Kindle keine epubs anzeigt und die Konvertierung mit Calibre nur für DRM-freie Bücher möglich ist, bleibt als einzige Alternative der Kobo Glo – der technisch gesehen dem Kindle Paperwhite ebenbürtig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*