Eine Katze auf Abwegen

KDP ist der Traum jedes Schriftstellers! – das sagt nicht irgendwer, sondern Akif Pirincci, der mit Felidae vor über zwanzig Jahren seinen Durchbruch schaffte.

Mittlerweile veröffentlicht er Sondereditionen seiner älteren Bücher – die in den Buchhandlungen längst nicht mehr angeboten werden – auf dem Kindle selbst. Und ist begeistert, wie man auf seinem Blog www.akifpirincci.blogspot.com leicht erkennen kann.

Pirincci dürfte damit wohl einem Trend folgen, der in den USA schon längst begonnen hat: erfolgreiche Autoren, die sich von ihren Verlagen ab- und direkt an ihre Leser wenden. Verlage müssen sich wirklich dringend einen Mehrwert einfallen lassen, um ihre Autoren zu halten.

Der Autor: Matthias Czarnetzki begann als Banker, wurde Journalist und studierte Informatik, bevor er feststellte, dass Schriftsteller mehrere Leben führen können, aber nur für eins Steuern zahlen müssen. Er ist unabhängiger Autor und unterstützt andere Indie-Autoren dabei, den gleichen Respekt zu erlangen wie Indie-Musiker und Indie-Filmemacher, so dass sie ihren traditionell verlegten Kollegen in nichts nachstehen. Noch Fragen?

Veröffentlicht in Lesen, Verlegen Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*